Aufhängung einer Tuchhängematte:

Eine Tuchhängematte wird unabhängig ihrer Größe immer, mit der Aufhängung - dem "Auge" der Hängematte, in Kopfhöhe aufgehangen und die Mitte auf Hüfthöhe so das ein sanfter Bogen entsteht.
  
Sollten die beidern Aufhängepunkte an einem Baum oder der Wand weiter auseinander liegen, verlängern Sie sie einfach mit Hilfe einer Kette oder eines Seils. Der Aufhängepunkt muss nur entsprechend höher angesetzt werden. Dasselbe ist bei einer Aufhängung an der Decke zu beachten (siehe Abbildung).
Die idealen Aufhängelängen der diversen Hängematten entnehmen Sie den Artikelbeschreibungen.
 
                          


Die Aufhängung kann durch diverse Befestigungen erfolgen, wie zum Beispiel mit Hilfe von Seilen an Bäumen und Wandhaken für die Wohnung.
Die verschiedenen Befestigungsmaterialien entnehmen Sie unserem Shop unter der Rubrik "Zubehör".
Wichtig ist jedoch bei der Befestigung in der Wohnung, dass Ihre Wände oder Decken aus "tragendem Material" besteht. Alternativ ist die Befestigung an stabilen Holzbalken möglich.
Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, können Sie sich gerne telefonisch bei uns informieren.

 
        Aufhängung einer Stabhängematte:
 
Hier wird die Stabhängematte einfach auf einer Höhe von ca. 130 cm straff aufgehangen, d.h. die Gesamtlänge der Hängematte ist gleichzeitig ihre Aufhängelänge.